Skip to main content

Samsung Galaxy A5 schwarz

(4.5 / 5 bei 280 Stimmen)

222,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 26. April 2018 22:12
Marke

Charakter: das Aus für Plastikbomber

Samsung hat mit dem Relaunch des Galaxy A5 im Januar 2016 ein neues Mittelklasse Phablet nach Deutschland gebracht. Dabei handelt es sich um eine echte Alternative zu den bisherigen Premiummodellen. Bereits mit dem Samsung Galaxy S6 brachte der Hersteller im vergangenen Jahr eines der besten Phablets auf dem Markt. Der Nachfolger, das S7, steht bereits bei Samsung in den Startlöchern. Gemeinsam ist dem S6 und S7 der sehr hohe Preis. Für viele Nutzer wird der Preis vermutlich weit über dem Budget liegen. Mit dem A5 hat der Südkoreaner nun auch ein neues Modell in der Mittelklasse im Portfolio. Dabei handelt es sich um eine Wiederauflage des alten Galaxy A5, welches technisch deutlich aufgepeppt wurde.

Von der Optik her ähnelt es dem Galaxy S6 Mini – die Zeit der Plastikbomber ist bei Samson definitiv vorbei. Das Phablet ist ein echter Hingucker und orientiert sich stark am Premiummodell S6. Das Display Glas verfügt über den sogenannten 2,5 D Effekt und ist daher zum Rand hin gewölbt. Auch der Metallrand fühlt sich wertig und gut an. Ansonsten sind keine Neuheiten zu nennen. Denn bei der Navigation wagt Samsung keinerlei Experimente und setzt auf den gewohnten Home Button und zwei Sensortasten. Ob dem Kunden die glatte und daher rutschige Glasrückseite gefällt, ist reine Geschmackssache. Dafür funktioniert der Fingerscanner beim A5 prima.

Stil: edles Design aus Metall und Glas

Unabhängig von Trends ist Stil ein Ausdruck für die persönliche Lebenseinstellung. Dabei wird in der Regel hochwertige Qualität mit zeitlosem Design kombiniert. Auch das neu aufgelegte A5 aus der Galaxy A Serie entspricht diesem extravaganten Ideal mit einem kühlen und faszinierenden Body aus Metall und einer klaren und schlanken Ästhetik. Mit aktueller Funktionalität und neuester Technik kombiniert wird so aus dem A5 ein smartes Gesamtkunstwerk.

Das Galaxy A5 bringt im Jahr 2016 edlen Style in den mobilen Alltag. Egal ob nun in der Oper, im Büro, im Club oder an der Uni. Der Metallrahmen verfügt über eine wertige Haptik und die Glasoberfläche sorgt für funkelnde Reflexionen. Das schlanke Gehäuse und der schmale Displayrahmen runden die Premiumoptik des Samsung Galaxy A5 ab.

Stärke: Display im Bonbon Look

Das Display des A5 misst satte 5,2 Zoll und bietet mit 1,920 mal 1.080 Pixel eine echte Full-HD-Auflösung. Damit ist der Bildschirm auf dem Papier nicht ganz so scharf wie beim S6 mit 2.560 mal 1.440 Pixel. Im Gebrauch macht sich dieser Unterschied allerdings kaum bemerkbar. Das Super-AMOLED-Display überzeugt mit scharfen Kontrasten, einer hohen Helligkeit und kräftigen Farben. Wer allerdings bereits den Bonbon-Look des Vorgängermodells nicht mochte, wird auch am aktuellen Samsung Galaxy A5 keinen Gefallen finden.

Achtsamkeit: so schöne Fotos wie das Erlebnis

Front- und Rückkamera überzeugen beide dank der f/1.9 Blende mit herausragenden und klaren Bildern, selbst bei schwachem Licht. Die rückseitige Kamera verfügt über eine optische Bildstabilisierung und sorgt dadurch für gestochen scharfe Fotos und Videos ohne jegliche Bewegungsunschärfe. Die Kamera lässt sich einfach starten, in dem die Home-Taste zweimal gedruckt wird. So halten User ihre kostbaren Momente unmittelbar fest.

Inzwischen hat sich für viele Phablet Nutzer die mobile Kamera zu einem der wichtigsten Kaufkriterien entwickelt. Auch hier macht das A5 eine gute Figur. Bei Tageslicht gelingen der rückseitigen Knipse Fotos auf dem Niveau einer Digitalkamera. Allerdings muss die Rückkamera bei Gegenlichtsituation kämpfen, um ein brauchbares Ergebnis zu liefern. Bei solch schwierigen Lichtbedingungen ist leider ein starkes Bildrauschen zu verzeichnen. Dank der verwendeten f/1.9-Blende sind die Fotos aber trotzdem recht lichtstark. Das geht für gelegentliche Schnappschüsse in Ordnung, Hobbyfotografen greifen eh in der Regel einer Digitalkamera. 4K-Videos liefert das neue Galaxy übrigens nicht.

Persönlichkeit: da ist der Rotstift angesetzt

Im Punkt der Optik spielt das Galaxy A5 noch in der Oberliga. Wer sich allerdings die technische Ausstattung genauer anschaut, erkennt recht schnell, wo hier der Rotstift angesetzt wurde. Der Prozessor im A5 ist ein hauseigener Exynos 7580 Chip mit acht Rechenkernen – mit dem flinken Samsung S6 kann er nicht mithalten. Allerdings packt er problemlos die üblichen alltäglichen Anwendungen wie Messenger, 3D-Games und YouTube. Etwas knapp bemessen ist ebenfalls der zwei GB große Arbeitsspeicher beim A5. Werden mehrere Programme gleichzeitig geöffnet, kann das Phablet schnell an seine Grenzen stoßen – in der Regel dürfte der Speicher allerdings ausreichen.
Draufblick

  • Galaxy A5: Mittelklassemodell mit erstaunlichem Design des südkoreanischen Herstellers Samsung, welches im Januar 2016 relaunched wurde.
  • Hippes Design mit einem hochwertigen Metallrahmen und dem sogenannten 2,5 D Glas. Nur 155 Gramm schwer bei einer Abmessung von 144,8 x 71 x 7,3 mm.
  • Das hochauflösende 5,2 Zoll HD Super AMOLED Display (13,22 cm) löst mit 1.920 x 1.080 Pixel auf. Eher Durchschnitt, dafür aber durchaus alltagstauglich.

Einblick

  • Der eigenentwickelte 1,6 GHz Octa-Core Exynos 7580 Prozessor ist mit acht Kernen ausgestattet. Der Arbeitsspeicher beträgt durchschnittliche zwei GB und der interne Speicher von 16 GB ist per micro SD Karte erweiterbar auf bis zu 128 GB.
  • Weitere Funktionen sind der Fingerabdrucksensor, ein Ultra-Energiesparmodus, der Download-Booster 6, S Voice, Quick Connect und Samsung KNOX™. Ab Werk ist das Betriebssystem Android 5.1 installiert.
  • Der Zugang erfolgt ins moderne LTE Mobilfunknetz Kategorie sechs. An Schnittstellen sind vorhanden: WiFi 2,4 GHz + 5 GHz, Bluetooth 4.1, NFC und USB 2.0.
  • Die 13 Megapixel Hauptkamera hat eine f/1.9 Blende und einen optischen Bildstabilisator. Die Frontkamera besitzt eine Auflösung von fünf Megapixel.

Betrachtungswinkel

  • Mit dem Galaxy A5 möchte Samsung wieder in den Markt der Mittelklassemodelle einsteigen. Mit seiner hochwertigen Verarbeitung, einem schlanken Metallrahmen und abgerundeten Glas macht das A5 rundum eine gute Figur.
  • Abstriche gibt es allerdings in der Technik. Der 1,6 GHz Octa-Core (Exynos 7580) Prozessor ist nur durchschnittlich schnell, reicht aber für Alltagsanwendungen aus.
  • Dank Schnellladefunktion ist der Akku des Galaxy A5 innerhalb weniger Minuten wieder mit Energie für viele weitere aktive Stunden geladen.

 

Wenn sich zu einer hohen Leistungsfähigkeit und zu vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten ein umwerfendes Design gesellt, dann klingt das nach einer perfekten Kombination für ein Smartphone. Das Samsung Galaxy A5 (A510F) folgt dieser Inspiration und bringt edlen Style in den mobilen Alltag – ob an der Uni oder im Büro, ob im Club oder in der Oper. Die faszinierende Glasoberfläche erzeugt funkelnde Lichtreflexionen und der Metallrahmen eine wertige Haptik. Der schmale Displayrahmen und das schlanke Gehäuse runden die Premium-Ästhetik des Galaxy A5 (A510F) ab. Für viel Spaß bei der Nutzung sorgen neben dem starken Octa-Core-Prozessor die Fähigkeit zu schnellen Down- und Uploads über LTE, die bequem zu bedienende Nutzeroberfläche oder die riesige Auswahl an kompatiblen Android-Apps. Das Samsung Galaxy A5 (A510F) versteht es dadurch, smarte Mobilität auf aktuellem Stand der Technik mit dem modischem Style moderner Urbanität zu verbinden.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.


222,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 26. April 2018 22:12